Grundausbildung in TZI

16.02.2024, bis 12.10.2025, - DIE KUNST DES LEITENS – SICH UND ANDERE:

Personen fördern, Aufgaben klären, Teams stärken - effizient, kreariv und kompetent mit dem Leitunfsmodell der TZI

Fester Ausbildungsgang Trier

Seminareinheiten: 81

Die TZI - Grundausbildung ermöglicht: TZI-Theorie, Haltung und Methode kennen zu lernen, die Wirkung der TZI in der Lerngruppe selber praktisch zu erfahren, deren Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsbereich zu erproben.

Menschen so zu leiten, dass die Ziele erreicht, die Anliegen und Probleme bearbeitet werden und die Mitglieder sich so wertgeschätzt erleben, dass die einzelnen Personen ihre Kompetenzen entwickeln können, ist eine hohe Kunst und oft gelingt dies nicht zur Befriedigung aller am Prozess Beteiligten. Diese Kunst kann erlernt werden.
Die Themenzentrierte Interaktion ist ein Konzept zum Leiten von Gruppen, das sich für alle Berufsfelder, in denen in Gruppen oder in Teams gearbeitet wird, eignet. Das Konzept der Themenzentrierten Interaktion (TZI) gibt Sicherheit in der Arbeit mit Gruppen, hilft Prozesse zu verstehen, sie wirksam zu steuern und weiter zu entwickeln. Systemisches Denken und Handeln ist diesem Konzept immanent.
Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) entwickelte sich aus therapeutischen und pädagogischen Erkenntnissen und Erfahrungen und wurde als pädagogisches Konzept von Ruth C. Cohn zu Beginn der sechziger Jahre des zurückliegenden Jahrhunderts in den USA begründet.
Die TZI ist eine ganzheitliche Arbeitsform: Sachliche, zwischenmenschliche, individuumsbezogene und an der Umwelt ausgerichtete Faktoren werden gleichwertig berücksichtigt. Dafür wurden vielfältige Hilfestellungen, Methoden, Techniken entwickelt, die sich an einem humanistischen Bild vom Menschen ausrichten.
Die TZI qualifiziert zum zielgerichteten und prozessorientierten Arbeiten mit Gruppen. Handwerkszeug und Techniken für die Leitung von Gruppen sind notwendig. Das Konzept der TZI erschöpft sich jedoch nicht darin, Methoden und Techniken für erfolgreiches Leiten von Gruppen anzubieten. Die Methoden stehen im Dienst des Bemühens um eine Haltung den Menschen und der Welt gegenüber, die respektvoll und wertschätzend ist. Unterschiedliches wird akzeptiert und als Bereicherung verstanden, Konflikte werden ernst genommen und bearbeitet.

Das Ausbildungskonzept der Themenzentrierten Interaktion (TZI) im Rahmen des Ruth-Cohn-Institutes für TZI International (RCI-International) bietet vielfältige Möglichkeiten sich mit der Leitung von Gruppen auseinander zu setzen. Es regt an, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, selbständiger, unabhängiger und angstfreier zu werden. Die Ausbildung geschieht in Gruppen und fördert damit die Fähigkeit zur Auseinandersetzung mit anderen Menschen. Die Kommunikations- und Dialogfähigkeit wird geschult. Der systemische Ansatz der TZI, der weg vom linearem, kausalen Denken führt, hat einen starken Realitätsbezug durch die Orientierung an Aufgaben und die Beachtung und Einbeziehung der jeweiligen komplexen Umwelt.

Die TZI - Grundausbildung ermöglicht:

  • TZI - Theorie, Haltung und Methode kennen zu lernen;
  • die Wirkung der TZI in der Lerngruppe selber praktisch zu erfahren;
  • deren Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsbereich zu erproben.
    Sie verbindet methodisches Lernen mit der Entwicklung der Persönlichkeit. Das Lernen ist teilnehmerorientiert, erfahrungsorientiert und ganzheitlich in vielfältigen Formen von Gruppenarbeit, Referaten, Rollenspielen, Projektmethode und Übungen.

Ziele und Inhalte der Grundausbildung:
Folgende Kompetenzen und Kenntnisse werden gefördert:

  • Fähigkeit, den Gruppenprozess zu verstehen
  • Methodik zur Steuerung des Prozesses
  • Fähigkeit, Interaktion und Kommunikation zu verbessern
  • Klärung und Entwicklung der Leiterpersönlichkeit
  • Fähigkeit, Aufgaben mit den Anliegen der Menschen zu verknüpfen (Motivation)

Termine:

EWS: 16.2. -18.2.2024

1.Modul, 3.4. – 7.4.2024
Führungs- und Leitungsmöglichkeiten in der eigenen Organisation mit Hilfe des Konzeptes der dynamischen Balance gestalten
(Methodenkurs M1)

2.Modul, 9.10. -13.10.2024
Persönlichkeitsanteile und Persönlichkeitsstrukturen kennen lernen: Wie beeinflussen sie mein Führungs- und Leitungsverhalten?
(Persönlichkeitskurs)

3.Modul, 23. – 27.04.2025
Leitung gestalten: Einfluss nehmen mit Themen und Strukturen.
(Methodenkurs M2 – Kurs)

4.Modul, 08. - 12.10.2025
Gestern, heute, morgen. TZI – Leitungskompetenzen und berufliche Realität: Entwicklungslinien.
(Methodenkurs M3 mit Zertifikatsworkshop (ZWS)

Die Ausbildung schließt mit einem Zertifikat ab, das vom Ruth Cohn Institute for TCI - International vergeben wird. Um das Zertifikat zu erwerben, ist es erforderlich, noch zwei weitere frei gewählte Seminare aus dem Angebot des RCI zu besuchen.

Anmeldeschluss: 31.12.2023    zur Anmeldung

Preis:[ Mitglieder Preis € 2520
Zusatzkosten für das Zertifikat

Seminarverantwortliche(r):
RCI Luxemburg und Katholische Erwachsenenbildung Bad Kreuznach: keb.rhein-hunsrueck-nahe@bistum-trier.de

Veranstaltungsort
Robert Schuman Haus
Auf der Jüngt 1
54293 Trier
Deutschland
+49 651 8105222
robert-schuman-haus@tbtmbh.de
https://www.robert-schuman-haus.de

Ungefähre Übernachtungskosten pro Tag
85 € Unterkunft und Verpflegung

 

 

 

Zurück